Maitreya Rael verleiht den Titel ‚Guide ehrenhalber‘ an Männer und Frauen, die keine Raelisten sind, die aber, wie die Raelisten, ihr Leben dem widmen, die Welt zu verändern,
indem sie Gewalt abbauen, Ungerechtigkeiten anprangern, dabei helfen, gott-bezogene Tabus abzubauen und die Menschenrechte fördern.

1. Madonna

wurde am 24. April 1991 für ihre Rolle bei der Förderung des sexuellen Erweckens, wie im Videoclip zu ihrem Song ‚Like a Prayer‘, zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Ihr Musik-Video: ‚Like a Prayer‘  

2. Sinead O’Connor

wurde am 9. März 1992 zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, nachdem sie während einer Live-Fernsehsendung ein Bild des Papstes zerrissen hatte, um gegen die Rolle der Kirche bei der Verschleierung des Missbrauchs von Kindern durch Priester zu protestieren. Bob Marley’s ‚War‘ gesungen von Sinead O’Connor bei ‚Saturday Night Live‘

3. Michael Jackson

wurde 1992 für seine Pro-Friedens- und Anti-Rassismus-Songs, insbesondere ‚Heal the World‘, ‚Who’s Bad?‘ und ‚Black or White‘ zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. 1992 gründete Jackson die ‚Heal the World‘-Stiftung, die sich darauf konzentriert, einer sicheren und gesunden Entwicklung von Kindern weltweit oberste Priorität zu verschaffen. Die Stiftung hat auch das Ziel, die Welt für die Rechte und Bedürfnisse von Kindern zu sensibilisieren und die Menschheit durch die Beseitigung von Gewalt und Krankheit zu verbessern. Musik Video ‚Heal The World’ (Die Welt heilen)

4. George Michael

wurde am 8. Juli 2002 für seinen Videoclip „Shoot the Dog“ zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, der Clip kritisierte den amerikanischen Präsidenten George Bush und den britischen Premierminister Tony Blair scharf für ihre Entscheidung, den Irak anzugreifen. Das Video zeigte Blair als einen Hund, der von Bush Gassi geführt wird, und einige britische Fernsehstationen zensierten den Clip wegen seines schockierenden Charakters. Michael hat immer den Krieg im Irak abgelehnt. Musik Video “Shoot the Dog”

5. Lauryn Hill

wurde am 16. Dezember 2003 zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Während eines Weihnachtskonzertes im Vatikan kritisierte sie die katholische Kirche scharf und warf ihr vor, Kinder zu korrumpieren und zu missbrauchen. Sie wies auf die vielen Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch US-Priester hin und forderte sie auf, Buße zu tun. Später wurde sie aus der Fernseh-Übertragung des Vatikan-Konzerts am Heiligabend herausgeschnitten. Um ihre Abwesenheit zu rechtfertigen, sagte man ihr, dass ihre Papiere nicht in Ordnung seien. Die Papiere hatten jedoch vor der Registrierung der Veranstaltung ausgefüllt werden müssen. Was ist der wahrscheinlichste Grund für das Herausschneiden von Hill? Sie hatte die katholische Kirche heftig kritisiert.

6. Alexandre Grangeiro

wurde am 20. Februar 2004 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Während er das Programm des brasilianischen Gesundheitsministeriums zur Bekämpfung von AIDS leitete, verurteilte er öffentlich die katholische Kirche dafür, dass sie fälschlicherweise behauptete, dass Kondome keinen Schutz böten, und damit ein neues Verbrechen gegen die Menschlichkeit beging.

7. Ramsey Clark

wurde am 4. März 2004 für seinen offenen Brief vom 29. Januar 2004 an den Generalsekretär der Vereinten Nationen Kofi Annan zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. (Du kannst dir den Brief hier ansehen: www.iacenter.org/rc_un0104.htm.) Als ehemaliger amerikanischer Generalstaatsanwalt im Justizministerium nahm Ramsey Clark eine entschiedene Haltung gegen die gewalttätige und illegale Politik von George W. Bush ein, insbesondere gegen die Invasion in Afghanistan und im Irak, bei der 40.000 wehrlose Menschen getötet wurden. Clark verglich Bush mit Göring und prangerte die Anhäufung und Entwicklung neuer Atomwaffen durch die Vereinigten Staaten an, während anderen Ländern das Recht auf den Besitz dieser Waffen verweigert wurde. Er prangerte auch die Verletzung der von der US-Regierung unterzeichneten Entnuklearisierungsverträge und den Tod von 567.000 irakischen Kindern an, der durch 12 Jahre Wirtschaftssanktionen verursacht wurde, die von den Vereinten Nationen nach Aufforderung durch die USA verhängt wurden.

8. Michael Moore

wurde am 21. April 2004 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt. Sein Dokumentarfilm „Bowling for Columbine“ aus dem Jahr 2002 schilderte die Zunahme von Gewalt und Angst im waffenvernarrten Amerika und untersuchte die zugrunde liegenden Einstellungen, die für dieses negative kulturelle Milieu verantwortlich sind. Seither hat er weitere zum Nachdenken anregende, kontroverse Dokumentarfilme gedreht, die sich durch eine unerbittliche Suche nach der Wahrheit auszeichnen, die durch harte, aber unpopuläre Fakten untermauert wird.

9. Linda Ronstadt

wurde am 22. Juli 2004 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, wegen ihrer beständigen Unterstützung des Filmemachers Michael Moore und wegen ihrer liberalen Ansichten. Einige Tage vor ihrer Ernennung wurde ihr ein Auftritt im Aladdin Casino in Las Vegas verweigert, nachdem sie Moore das Lied „Desperado“ gewidmet und ihr Publikum gebeten hatte, sich Fahrenheit 9/11, seinen neuesten Film, anzusehen. In ihrer Widmung beschrieb Ronstadt Moore als „einen Patrioten, der die Wahrheit verbreitet“. Die Widmung verärgerte viele im Publikum, die absichtlich Getränke verschütteten, Plakate herunterrissen und ihr Geld zurückverlangten. Nach Angaben eines Sprechers des Aladdin sind etwa 25 Prozent der 4.500 Zuschauer aufgestanden und gegangen, bevor die Vorstellung beendet war.

10. Bill Gates

wurde am 26. Juli 2004 zum ‚Guide ehrenhalber’ ernannt. Gates, Gründer von Microsoft, einer der reichsten Männer der Welt und Menschenfreund, spendete im Jahr 2004 weitere 3 Milliarden Dollar an wohltätige Stiftungen, die sich für mehr Gleichberechtigung im Bereich der globalen Gesundheit und des globalen Lernens einsetzen. Als er ihn zum ‚Guide ehrenhalber‘ erklärte, sagte Rael, dass Gates viel mehr von einem Heiligen hat als Mutter Theresa, da er nicht 90 Prozent seiner Spendengelder dafür ausgibt, diejenigen, denen er hilft, zu einem anderen religiösen Glauben als ihrem eigenen zu bekehren, wie sie es getan hat. Rael erklärte, dass Bildung und grundlegende Gesundheitsmaßnahmen das Recht aller sein sollten, und wies darauf hin, dass Gates ein Beispiel für Großzügigkeit und Mitgefühl gäbe – ohne die Bedingung einer religiösen Bekehrung.

11. Hugh Hefner

wurde im Oktober 2004 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine herausragenden Leistungen beim Brechen sexueller Tabus. Der Playboy-Gründer veröffentlichte im Oktober 2004 auch ein umfangreiches raelistisches Interview, das Fotos von einigen verführerischen raelistischen Frauen enthielt.    

12. Hugo Chavez

wurde im Oktober 2004 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er diejenigen unterstützte, die die schrecklichen Völkermorde und andere Verbrechen anprangern, die von Europäern während der Kolonialisierung Amerikas begangen wurden. Er verschmähte den Namen des traditionellen Kolumbus-Tages in Amerika und erklärte, er solle von nun an zu Ehren der Ureinwohner als Tag des indianischen Widerstandes bezeichnet werden.

13. Eminem

wurde am 29. November 2004 für sein Antikriegslied „Mosh“ zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Das Video zeigt, dass staatliche Panikmache, ob auf lokaler oder nationaler Ebene, höchst effektiv ist, um Menschen zu manipulieren. Musik Video „Mosh“

14. Thaksin Shinawatra

ehemaliger Premierminister von Thailand: wurde am 13. Dezember 2004 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für sein kreatives und friedliches Vorgehen gegen Gewalt. Um die Gewalt in einer muslimisch dominierten Region im Süden Thailands einzudämmen, ließ er von Militärflugzeugen Tausende von „Friedensbomben“ aus Papier abwerfen, von denen einige Versprechungen für Bildung oder Beschäftigung enthielten.

15. Leon Ferrari

wurde am 10. Januar 2005 für sein berühmtestes Werk, ‚La civilización occidental y Cristiana‘ (Die abendländische, christliche Zivilisation, 1965) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Sein Werk zeigt als symbolischen Protest gegen den Vietnamkrieg den gekreuzigten Christus, wobei ein amerikanisches Kriegsflugzeug das Kreuz bildet. Ferrari hat auch Werke geschaffen, die von der katholischen Kirche als anstößig angesehen werden, und eine seiner Ausstellungen musste in Buenos Aires geschlossen werden, nachdem ein katholischer Priester einen Gerichtsbeschluss erwirkt hatte. Sein Kunstwerk „Die abendländische, christliche Zivilisation“, 1965  

16. Michael Newdow

wurde am 17. Januar 2005 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er sich verpflichtet hat, alle Erwähnungen Gottes aus den öffentlichen Angelegenheiten der USA zu entfernen. (Siehe seine Webseite: www.restorethepledge.com, Newdow ist Anwalt und Arzt mit Wohnsitz in Kalifornien.)

17. Ward Churchill

wurde am 10. Februar 2005 für sein Antikriegs-Essay ‚Satya‘, das viele Amerikaner als ‚unsensibel‘ oder ‚unpatriotisch‘ bezeichneten, zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Churchill wies darauf hin, dass die drei Millionen Menschen, die im Krieg in Indochina getötet wurden, und diejenigen, die bei den US-Invasionen in Grenada und Panama starben, Opfer skrupelloser Regierungsentscheidungen waren. Weiter sagte er, dass die Ureinwohner immer noch einer Politik des Völkermords unterworfen sind. Er ist Professor der Universität von Colorado.

18. Rosie O’Donnell

wurde am 15. Juli 2005 wegen ihres unerschütterlichen Einsatzes für die Menschenrechte zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Sie begrüßte die Entscheidung Kanadas, die Rechte von Homosexuellen anzuerkennen, und verurteilte die Vereinigten Staaten dafür, dass sie Homosexuellen das Recht zur Heirat verweigern.

19. Nicholas Negroponte

wurde am 1. Oktober 2005 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, Rael schickte persönliche Glückwünsche an Nicholas Negroponte und ernannte ihn für seine Förderung der Bildung in verarmten Ländern zum ‚Guide ehrenhalber‘. Negroponte hat sich verpflichtet, Kindern auf der ganzen Welt die Mittel zur Nutzung der Bildungs- und Kommunikationsvorteile des Internets zur Verfügung zu stellen. Derzeit hat er den Vorsitz bei ‚One Laptop Per Child‘, einer Non-Profit-Organisation, die (für unter 100 Dollar) preiswerte Computer für Kinder in armen Ländern bereitstellt.

20. Michel Houellebecq

wurde am 7. Oktober 2005 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, für: (1) Das Schreiben eines Romans (sein englischer Titel lautet ‚The Possibility of an Island‘), der eine von der Rael-Bewegung inspirierte religiöse Bewegung darstellt; (2) Integrität und beispielhafte Ehrlichkeit bei der öffentlichen Diskussion über die Rael-Bewegung; und (3) die Erzeugung eines außerordentlichen weltweiten Medieninteresses am Raelismus. Houellebecq sagte, er sei stolz auf seine Ernennung zum ‚Guide ehrenhalber‘, zumal er der erste und (damals) einzige französische Staatsbürger war, dem dieser Titel verliehen wurde.    

21. Cindy Sheehan

wurde am 8. November 2005 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für die Förderung von Frieden und Gewaltlosigkeit. Sheehan‘s Sohn Casey wurde während seines Dienstes im Irak getötet, und nach seinem Tod verlangte sie von Präsident George Bush eine Erklärung für den Krieg und setzte sich unermüdlich dafür ein. Durch die Einrichtung eines Lagers vor den Toren seiner Crawford-Ranch, um öffentlich gegen den Krieg und die sinnlosen Todesfälle, die er verursacht hat, zu protestieren, hat sie die US-Friedensbewegung für eine neue Generation wiederbelebt.

22. Brian Haw

wurde am 14. Januar 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Brian Haw hatte viereinhalb Jahre vor dem Londoner Parlament gecampt, um auf die Notlage der irakischen Kinder hinzuweisen. Nachdem ein Gesetz verabschiedet worden war, das spontane freie Meinungsäußerung im Umkreis von einem Kilometer um das Unterhaus verbietet, sagte Brian Haw der Polizei bei seiner Verhaftung: „Ich verstoße nicht gegen den Frieden. Ich kämpfe für ihn.” Er wurde kurz darauf entlassen: Obwohl sich sein Schlafsack in Rufweite des Schlafzimmers des Premierministers befand, war er schon dort gewesen, bevor das Gesetz in Kraft trat. Die Richter des Obersten Gerichtshofs entschieden, dass er von dem Urteil ausgenommen ist. Doch obwohl die Polizei ihn weiterhin schikanierte, ging Haw zurück zum Parlamentsplatz und richtete ein Friedenslager ein. Seit Juni 2001 hält er dort Wache. Sein Friedensprotestvideo:

23. William Blum

wurde am 25. Januar 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Der amerikanische Autor und US-Politikkritiker Blum hat mehrere Bücher geschrieben, darunter ‚Rogue State: A Guide to the World’s Only Superpower‘ (Schurkenstaat. Leitfaden zum Verständnis der einzigen noch verbliebenen Supermacht), das zu einem Bestseller wurde, nachdem Osama Bin Laden in einer Videobotschaft sagte, dass alle Amerikaner es lesen sollten. Als ehemaliger Mitarbeiter des Außenministeriums begann Blum seine Aktivistenkarriere 1969, als er die Namen und Adressen von 212 CIA-Beamten preisgab, und seitdem hat er eine Reihe von Büchern verfasst und daran gearbeitet, die Korruption der Regierung aufzudecken.

24. Ayaan Hirsi Ali

wurde am 06. Februar 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Diese in Somalia geborene niederländische Feministin, Schriftstellerin und Politikerin, verließ mit 22 Jahren ihr Heimatland, um einer arrangierten Ehe zu entkommen, und fand Zuflucht in den Niederlanden, wo sie später zur Abgeordneten gewählt wurde. Als starke Verfechterin der Freiheit der muslimischen Frauen wurde sie zur Zielscheibe von islamischen Extremisten. Theo Van Gogh, Regisseur von ‚Submission‘ (‚Unterwerfung‘), einem Film, der die Behandlung von Frauen in der islamischen Gesellschaft kritisiert, wurde im November 2004 von einer solchen Gruppe ermordet, und die niederländischen Behörden haben bestätigt, dass Hirsi Ali, die das Drehbuch geschrieben hat, ebenfalls in Gefahr ist.

25. Wafa Sultan

wurde am 20. März 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil sie eine klare Position zu den Nachteilen des muslimischen Fundamentalismus bezogen hat. Wafa Sultan ist eine arabisch-amerikanische Psychologin aus Los Angeles. In einem Interview, das am 21. Februar 2006 vom Fernsehsender Al-Jazeera TV ausgestrahlt wurde, sagte sie, der heutige Hauptkonflikt sei kein Kampf der Kulturen, sondern ein Zusammenprall zwischen der Mentalität des Mittelalters und der des 21. Jahrhunderts.

26. Michel Onfray

wurde am 20. März 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Das Werk dieses französischen Philosophen und Schriftstellers steht der raelistischen Philosophie sehr nahe.

27. Michael Berg

wurde am 9. Juni 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt wegen seiner bewundernswerten Reaktion auf die Hinrichtung von Abu Musab al-Zarqawi durch die amerikanische Armee. Obwohl sein Sohn von diesem Mann geköpft worden war, sprach sich Berg gegen Rache aus und sagte, jeder Gewaltakt führe zu mehr Gewalt in einem nicht enden wollenden Teufelskreis des Todes. Berg praktiziert die absolute Gewaltlosigkeit, für die sich Gandhi einsetzte – der einzige Wert, der die Welt retten kann.

28. Warren Buffett

wurde am 30. Juni 2006 zum ‚Guide ehrenhalber’ernannt, für seine außerordentliche Großzügigkeit und sein Mitgefühl. Buffett. ein amerikanischer Investor und einer der reichsten Männer der Welt gab im Juni 2006 bekannt, dass er beschlossen hatte, 85 Prozent seines riesigen Reichtums zum Wohle der Menschheit zu verschenken. Die ‚Bill & Melinda Gates Foundation‘ und andere Stiftungen haben damit begonnen, die Gelder an verschiedene Bildungs- und humanitäre Projekte auf der ganzen Welt zu verteilen.

29. King Jigme Singye Wangchuck

wurde am 10. August 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine weise Regel zur Veranschaulichung von Frieden und Liebe gegenüber der gesamten Menschheit. Rael würdigte insbesondere dass der Schwerpunkt auf dem ‚Bruttonationalglück‘ lag, vor dem Wirtschaftswachstum. Er lobte auch die Entscheidung des Königs, das Königreich Bhutan zur ersten Nichtrauchernation zu machen; die Vorsicht, dass das Land vor der kulturellen Verschmutzung durch übermäßigen Tourismus geschützt wird, und sein Angebot, seine Macht als oberster Herrscher aufzugeben und demokratische Verfahren einzuführen. Vor allem durch seine Bemühungen ist das Land heute eine konstitutionelle Monarchie und nicht mehr eine absolute Monarchie. Von seinem Volk verehrt, behielt er nach einer demokratischen Abstimmung die Macht und dankte dann Ende 2006 zugunsten seines ältesten Sohnes ab.

30. Dr. John Sanford

wurde am 21. August 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für sein brillantes und mutiges Aufdecken der Fehler in der evolutionären Prämisse. In seinem Buch ‚Genetic Entropy and the Mystery of the Genome‘ (Genetische Entropie und das Geheimnis des Genoms) illustrierte Sanford, dass die eigentliche Grundlage der Evolutionstheorie, das ‚primäre Axiom‘, falsch ist. Er präsentierte nicht nur zwingende Beweise dafür, dass sich ganze Genome nicht nach oben entwickeln können, sondern auch dafür, dass höhere Genome im Laufe der Zeit tatsächlich degenerieren. Eine wachsende Zahl von Wissenschaftlern, darunter auch Dr. Sanford, tritt mutig den Ansichten jener ‚erhabenen Hohepriester der wissenschaftlichen Gemeinschaft‘ entgegen, die die Evolution trotz der überwältigenden Beweise gegen sie weiterhin als unbestreitbare Realität propagieren. Sein Buch ‚Genetic Entropy and the Mystery of the Genome‘

31. Archbishop Emmanuel Milingo

wurde am 7. November 2006 zum ‚Guide ehrenhalber‘ernannt. Dieser sambische Erzbischof hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Änderung der langjährigen Vatikan-Politik anzustreben. Wäre es ihm gelungen, seine Vorgesetzten davon zu überzeugen, dass Priester heiraten dürfen, hätte er viele unschuldige Kinder vor sexuellem Missbrauch retten können, aber er wurde von der katholischen Kirche exkommuniziert, weil er verheiratete Männer geweiht hatte. Die häufig publik gemachte Existenz zahlreicher Pädophiler in der katholischen Kirche spricht für sich selbst, und die einzige Möglichkeit, damit umzugehen, besteht darin, den Priestern ein normales Sexualleben zu ermöglichen.

32. Jose Ramos Hortas

wurde am 29. Dezember 2006 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt, für seine sechs Tage zuvor von der BBC ausgestrahlten Botschaft an Osama Bin Laden. Die Botschaft ermutigte den Al-Qaida-Führer, die Liebe und das Mitgefühl, das er für seine muslimischen Brüder und Schwestern zeigt, auf alle Menschen in der Welt auszudehnen. Er ist Premierminister von Osttimor.

33. Tali Fahima

wurde am 4. Januar 2007 zur ,Guide ehrenhalber’ ernannt. Die israelische Friedensaktivistin saß zwei Drittel einer dreijährigen Gefängnisstrafe ab, weil sie einem militanten Palästinenser geholfen hatte. „Ich wurde dazu erzogen, die Araber als etwas zu betrachten, das nicht hier sein sollte”, sagte sie der Ha’ir, einer Wochenzeitung aus Tel Aviv. „Eines Tages verstand ich, dass es viele Lücken in meinen Informationen gab, Dinge, die nicht in den Medien stehen. Mir wurde klar, dass es um Menschen geht und dass wir die Verantwortung dafür übernehmen müssen, wie ihr Leben aussieht”.

34. Eyal Sivan

wurde am 20. Februar 2007 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt. Sivan führte Regie bei ,Route 181: Fragments of a Journey in Israel-Palestine‘ (Route 181: Fragmente einer Reise in Palästina-Israel), einem Film, in dem er die Kluft zwischen der Landschaft und die Kluft zwischen den Menschen, die sie bewohnen, schildert. Er hob besonders den tiefen Rassenhass hervor, den Israelis gegenüber den Palästinensern hegen. Sein Film ,Route 181: Fragments of a Journey in Israel-Palestine’

35. Sean Penn

wurde am 4. April 2007 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt. Er ist Oscar-gekrönter Star von ‚Mystic River‘ (er war ebenfalls für ‚I Am Sam‘ (Ich bin Sam) und ‚Dead Man Walking‘ (Dead Man Walking – Sein letzter Gang) für den Oscar nominiert worden). Rael zitierte Penn’s bedingungsloses Eintreten für den Frieden und seine einzigartige Art, die Menschen daran zu erinnern, dass ein einzelnes Menschenleben immer wertvoll ist, egal ob diese Person aus den Vereinigten Staaten, dem Irak, dem Iran oder anderswo stammt.

36. Sheikh Mohammed

wurde am 26. Mai 2007 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt. Bin Rashid Al-Maktoum hat als Herrscher von Dubai 10 Milliarden Dollar für einen Bildungsfonds im Nahen Osten bereitgestellt, wo 40 Prozent der Frauen keinen Zugang zu Bildung haben.

37. Jimmy Carter

wurde am 11. Oktober 2007 zum ,Guide ehrenhalber’ernannt, für seine mutige Haltung, „die Wahrheit über den politisch korrekten Nationalismus zu stellen“.

38. Tiken Jah Fakoli

wurde am 28. Dezember 2007 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt. Diese Berühmtheit der Elfenbeinküste schrieb das Lied ,Nein zur Exzision’ (No to Excision), um gegen die barbarische Tradition der weiblichen Genitalverstümmelung zu protestieren. Er hat auch sein Engagement für die Förderung der afrikanischen Einheit, des Friedens und der Vergebung erklärt. Sein Musikvideo ,No to Excision’

39. Daniel Barenboim

wurde am 17. Januar 2008 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt für die Förderung des Friedens im Nahen Osten und den Einsatz für die Rechte der Palästinenser. Er ist ein renommierter Dirigent und Pianist und israelischer Staatsbürger.

40. Vincent Kragbe Gadou

wurde am 19. September 2008 zum “Guide ehrenhalber” ernannt. Rael lobte ihn für sein außerordentliches Engagement bei der Schaffung dieser Freihandelszone sowie für seine Förderung der Zusammenarbeit mit den sogenannten Schwellenländern China, Indien und Brasilien. Gadou ist Vorsitzender der Freihandelszone für Biotechnologie und Informationstechnologien der Elfenbeinküste,

41. Noam Chomsky

wurde am 30. September 2008 zum ,Guide ehrenhalber’ ernannt für sein verdienstvolles Wirken für Verständigung und Frieden. Er ist ein amerikanischer Linguist, Philosoph, Kognitionswissenschaftler, politischer Aktivist, Autor und Dozent.

42. Jacque Fresco

wurde am 23. Oktober 2008 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für sein lebenslanges Engagement für die Erforschung des menschlichen Verhaltens und der Zukunft der Menschheit. Er ist ein renommierter Futurist, autodidaktischer Wissenschaftler, Architekt und Erfinder. Das Video seines BBC-Interviews:

43. Gilad Atzmon

wurde zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, nachdem Rael sein Essay ‚War on Terror Within: The End of Jewish History‘ gelesen hatte. Am 22. März 2009. Er ist ein in Israel geborener britischer Jazzmusiker und antizionistische Autor und Aktivist. http://www.informationclearinghouse.info/article22259.htm

44. Christine Rabette

wurde am 12. Mai 2009 zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für ihren Kurzfilm ‚Merci‘. Der Film handelt davon, wie ansteckend Lachen ist. Ihr Film ‚Merci‘  

45. Tsvi Misinai

wurde am 6. August 2009 (64) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er mit seinen kraftvollen Aktionen bewiesen hat, dass Palästinenser zum Islam konvertierte Juden sind. Er ist ein bekannter Pionier der israelischen Softwareindustrie.

46. Patch Adams

wurde am 10. Mai 2010 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Bemühungen um mehr Mitgefühl, Liebe und Gerechtigkeit auf unserem Planeten. Er ist Arzt und Sozialaktivist und gründete das Gesundheitsinstitut als Schule und Klinik für alternative Medizin. Sein Interview:  

47. Georges Soros

wurde am 8. September 2010 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Aktionen zur Förderung und Verteidigung der Menschenrechte. Er ist Milliardär und für seine Arbeit im Bereich Währungsspekulation und philanthropische Aktivitäten bekannt.

48. Timothy Berners-Lee

wurde am 17. September 2010 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt als Begründer des Internets und des World Wide Web und für sein Eintreten für einen freien Internetzugang für die gesamte Menschheit.

49. Peter Tatchell

wurde am 21. September 2010 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seinen Einsatz für Menschenrechte, Demokratie und globale Gerechtigkeit. Er ist Mitbegründer der Schwulenrechtsorganisation Outrage und Mitglied der Grünen-Partei im Vereinigten Königreich.

50. Yoav Shamir

wurde am 30. September 2010 zum ‚Guide ehrenhalbner‘ ernannt für seine kontroverse Sichtweise der israelischen Politik in seinen Dokumentarfilmen ‚Check Point‘ und ‚Defamation‘. Sein Dokumentarfilm ‚Check Point’  

51. Julian Assange

wurde am 10. Dezember 2010 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er sein Leben der Schaffung einer besseren Welt gewidmet hat, indem er die Manipulationen der Regierungen auf seiner Whistleblower-Website Wikileaks aufdeckte.

52. Illan Pappe

wurde am 26. Februar 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Vision von Gerechtigkeit und seine Erklärung bezüglich der gegenwärtigen Führer Israels als Verbrecher für die vielen schrecklichen Taten gegen das palästinensische Volk.

53. Norman Finkelstein

wurde am 7. März 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine scharfe und gut begründete Kritik am Staat Israel sowie der Behandlung des palästinensischen Volkes durch Israel

54. Michael Bailey

wurde am 11. März 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Bemühungen, die „Genussdemonstration“ in seinen Lehrplan einzubauen. Er ist unter Wissenschaftlern vor allem bekannt für seine Arbeit über die Ätiologie der sexuellen Orientierung, Er schrieb auch „The Man Who Would Be Queen” (Der Mann, der Königin sein würde), das Reaktionen hervorrief, die von starker Kritik bis hin zu einer Nominierung für einen Preis reichten, der später von der ‚Lambda Literary Foundation‘ zurückgezogen wurde.

55. Gerald Kaufman

wurde am 31. März 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Meinung über Israel gegenüber Palästina. Er ist Mitglied der jüdischen Arbeiterbewegung, ehemals Poale Zion, einer pro-zionistischen Gruppe, die mit der Labour-Partei in Großbritannien verbunden ist, und hat sich zu einem der führenden Kritiker der israelischen Politik entwickelt.

56. Amar Bose

wurde am 21. Mai 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Menschenliebe und seine jüngste Schenkung an das MIT (Massachusetts Institute of Technology USA). Er spendete einen großen Teil seines Geldes für Wissenschaft und Bildung, anstatt alles seinen Nachkommen zu überlassen.

57. Mordechai Vanunu

wurde am 21. Mai 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ernannt in Anerkennung seines 25-jährigen Kampfes für einen atomwaffenfreien Nahen Osten. Er riskiert sein Leben für den Frieden und ist der israelische Nukleartechniker, der 1986 die geheimen israelischen Nuklearpläne an ein britisches Medium durchsickern ließ.

58. Rais Bhuiyan

wurde am 9. Juni 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er sich dafür eingesetzt hat, die Hinrichtung seines Angreifers zu verhindern. Er ist der Leiter der Organisation „Welt ohne Hass“. Er ist Moslem, aus Bangladesch, und lebt in den Vereinigten Staaten. Sein Video ‚World Without Hate’ (Welt ohne Hass)

59. Louis Farrakhan

wurde am 27. Juni 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt aufgrund seiner kontroversen Haltung zu sozialen und politischen Themen, einschließlich seiner Rede über die kriminellen Kriegshandlungen der USA und der NATO in Libyen und Afrika. Er wandte sich von Barak Obama und seiner Kriegspolitik ab, die amerikanische Interessen auf Kosten aller anderen Nationen der Erde begünstigt. Er ist der Führer von ‚Nation of Islam‘ mit Sitz in Chicago, Illinois. Sein Interview mit Mike Wallace:

60. John Richard Pilger

wurde am 30. Juni 2011 zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine scharfe Kritik an der westlichen Politik und seine Entschlossenheit, Fakten ohne Zensur zu berichten.

61. Yoram Kaniuk

wurde am 28. Oktober 2011 (66 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine lobenswerten Aktionen, mit denen er sich öffentlich und lautstark vom Judentum lossagte und andere zur Nachahmung inspirierte. Er ist Autor von in 25 Sprachen übersetzten Büchern, Maler und Journalist, lebt in Tel Aviv, Israel, und ist mit einer Christin verheiratet. Sein Religionsstatus ist jetzt, wie der seiner Kinder, „keine Religion“, auch wenn er seiner Nationalität nach als Jude gilt.

62. Bradley Manning

wurde am 20. Dezember 2011 (66 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er die schmutzigen Geheimnisse der US-Regierung enthüllt hat, die verabscheuungswürdige Handlungen gegen die Menschlichkeit darstellen. Er ist ein junger Amerikaner mit militärischem Dienstgrad, der beschuldigt wird, streng geheime Verteidigungsinformationen an Wikileaks weitergegeben zu haben. Einige sehen ihn als kriminell an, andere als einen „Alarmierer“.

63. Jacob Zuma

wurde am 23. Dezember 2011 (66 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er das Christentum für die Existenz von Waisenhäusern und Altersheimen gescholten hat. Jacob Zuma ist seit 2009 Präsident von Südafrika und gab diese Erklärung bei der Lancierung der Kampagne zur Sensibilisierung für Verkehrssicherheit und Kriminalität ab. Er sagte in seiner Rede auch, dass die Afrikaner lange vor der Ankunft der Religion und ihren Botschaften ihre eigene Art hatten, die Dinge zu tun.

64. Ronny Edry

wurde am 7. März 2012 (66 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er zusammen mit seiner Frau Michal Tamir die „We Love You“-Kampagne auf Facebook startete, gegenüber vermeintlichen Feinden (im Iran), laut ihrer Regierung. „Sie sind jüdische Gandhis (…)“, sagte Rael. Seine Kampagne Video der Kampagne:‚We Love You – Iran & Israel‘

65. Michal Tamir

wurde am 7. März 2012 (66 aH) zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil sie zusammen mit ihrem Ehemann Ronny Edry die „We Love You“-Kampagne auf Facebook startete, gegenüber vermeintlichen Feinden (im Iran), laut ihrer Regierung. „Sie sind jüdische Gandhis (…)“, sagte Rael.

66. Paul Ralph Ehrlich

wurde am 28. April 2012 (66 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Bemühungen, die Überbevölkerung der Erde zu stoppen und sogar eine drastische Reduzierung zu fordern. Paul Ralph Ehrlich ist ein amerikanischer Biologe, Ökologe und Demograph, der vor allem für seine Warnungen vor Bevölkerungswachstum und begrenzten Ressourcen bekannt ist. Bekannt wurde er nach der Veröffentlichung seines umstrittenen Buches im Jahr 1968: ‚The Population Bomb‘ (Die Bevölkerungsbombe). Sein Buch ‚The Population Bomb‘

67. Jacques Cohen

wurde am 30. Juni 2012 (66 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Arbeit und seine Erklärungen zum pro-humanen Klonen (siehe rael-science 30. Juni 2012: World’s first GM babies born (Geburt der ersten gentechnisch veränderten Babys der Welt)). Jacques Cohen ist ein niederländischer Embryologe, der in NewYork lebt und derzeit Leiter der Reprogenetik ist.

68. Miko Peled

wurde am 7. August 2012 (67 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er sich für die Idee eingesetzt hat, das israelische Apartheidsystem in eine säkulare Demokratie zu verwandeln, indem die Trennmauer niedergerissen wird und Israelis und Palästinenser als gleichberechtigte Bürger leben können. Er ist vor allem durch sein Buch ‚The Generals Son‘ (Der Sohn des Generals: Reise eines Israeli in Palästina) bekannt und lebt in Kalifornien, USA.

69. Salman Khan

wurde am 8. August 2012 (67 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt dafür, dass er die Khan-Akademie ins Leben rief, eine Online-Lernplattform, die ihm den internationalen Titel „einflussreichster Online-Pädagoge der Welt“ eingebracht hat. Seine Mission ist es, ‚kostenlose Weltklasse -Bildung für jedermann und überall‘ zu bieten, indem er interessierten Schülern den Zugang zu Lernvideos zu einer breiten Palette von Themen ermöglicht und ihnen die Freiheit gibt, zu wählen, was sie lernen wollen, wann immer sie wollen, von da aus, wo immer sie sind. Er lebt in Kalifornien, USA. Seine Video-Präsentation auf TED:

70. Rafael Correa

wurde am 13. September 2012 (67 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er Julian Assange, dem Gründer von Wikileak, politisches Asyl gewährte. Der Präsident von Ecuador erhält diesen Titel auch für die Art und Weise, wie er sich national und international für Wahrheit und Gerechtigkeit einsetzt, insbesondere für die Art und Weise, wie er sich dem tyrannischen wirtschaftlichen Druck der Vereinigten Staaten und ihrer Marionetten widersetzt.

71. Stephen Hawking

wurde am 10. Mai 2013 (67 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine Entscheidung, sich von einer israelischen Präsidentenkonferenz zurückzuziehen, um einen akademischen Boykott gegen Israel im Zusammenhang mit dessen Besetzung Palästinas zu unterstützen.

72. Joycelyn Elders

wurde am 15. Mai 2013 (67 nH) zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für ihre Reden zum Thema Pro-Masturbation. Leider verlor sie ihre Stelle als ‚Surgeon General“ (ranghöchste Beamtin der öffentlichen Gesundheitsverwaltung) in den USA unter Bill Clinton, sie trat ein für Legalisierung und Verteilung von Verhütungsmitteln in US-Schulen. Ihre Videorede über Kondome und Pro-Masturbation:  

73. Eran Elhaik

wurde am 6. Juli 2013 (67 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seine umstrittene genetische Studie, die belegt, dass die aschkenasischen Juden aus dem chasarischen Reich und nicht aus Palästina stammten. Er zweifelt andere Genetiker an, die behaupten, dass Juden einander genetisch ähnlicher sind als ihren nichtjüdischen Nachbarn, und er zweifelt auch an, dass sie gemeinsame nahöstliche Vorfahren haben.

74. Edward Snowden

wurde am 15. Juli 2013 (67 nH) „Guide ehrenhalber“ ernannt für den großen Dienst, den er der Menschheit leistete, als er Details über weltweite US-Überwachungsprogramme durchsickern ließ. „Snowden ist ein wahrer Held und die Welt braucht noch Tausende wie ihn, um eine friedliche und freie Zukunft zu haben, in der die Menschen vor dem Krebsgeschwür der allmächtigen Orwellschen Regierungen geschützt sind“, sagte Rael. Sein Video Interview:

75. Russel Brand

wurde am 24. Oktober 2013 (68nH) von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für seinen Aufruf zu einer Weltrevolution in einem kürzlichen Interview. Er ist ein englischer Komiker, Schauspieler, Radiomoderator und Autor. Sein Interview mit der BBC:

76. Karen Hudes

wurde am 1. November 2013 (68nH) von Maitreya Rael zur „Guide ehrenhalber‘ ernannt, und zwar für ihre Enthüllungen darüber, wie die Finanzelite die Welt beherrscht. Sie war als Wirtschaftswissenschaftlerin 8 Jahre lang bei der Export-Import-Bank der USA und 21 Jahre lang in der Rechtsabteilung der Weltbank tätig.

77. Matt Damon

wurde am 25. November 2013 (68nH) von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er seinen Einfluss als berühmter amerikanischer Schauspieler nutzte, um wichtige Anliegen zu unterstützen, wie etwa seinen Einsatz für sauberes Wasser für alle oder seinen Kampf für öffentliche Bildung, und vor allem für seine jüngste Rede, in der er die Schriften des verstorbenen Historikers Howard Zinn über den zivilen Ungehorsam unterstützt. Seine Rede „The Problem is Civil Obedience“ (Das Problem ist der zivile Gehorsam)

78. Natan Blanc

wurde am 30. Juli 2014 (68nH) von Rael Maitreya der Titel ‚Guide der Menschheit ehrenhalber‘ verliehen, weil ‚dieser junge Israeli bereit ist, zum 8. Mal dafür ins Gefängnis zu gehen, dass er sich weigert, in der israelischen Besatzungs- und Völkermord-Armee zu dienen‘.

79. Ken O’Keefe

wurde am 19. Oktober 2014 (69 nH) der Titel eines ‚Guide ehrenhalber‘ verliehen. Er ist irisch-palästinensischer Bürger, Aktivist und Veteran der US-Marine, und versuchte 2001, die US-Staatsbürgerschaft aufzugeben. Er sagt, dass die USA die Nummer 1 unter den Terroristen in der Welt sind.

80. Dahlia Wafsi

wurde am 23. Oktober 2014 (69 nH) der Titel ‚Guide ehrenhalber‘ verliehen. Sie ist eine irakisch-amerikanische Ärztin und Friedensaktivistin. Im April 2006 hielt sie eine Rede vor dem progressiven Fraktionsausschuss des Kongresses mit dem Aufruf „Ohne Gerechtigkeit gibt es keinen Frieden!“ Ihre Rede: „No Justice No Peace!“  

81. Derek Giardina

erhielt am 10. November 2014 (69 nH) den Titel ‚Guide ehrenhalber‘ dafür, dass er den Bezug auf Gott beim Führen des Treuegelöbnisses an seiner Schule in den USA wegliess. Er ist ein gutes Beispiel für Integrität und die Nichteinhaltung diskriminierender Traditionen.

82. Dieudonne Mbala Mbala

erhielt am 27. Juni 2015 (69 nH) den Titel ‚Guide ehrenhalber’ für seinen unerbittlichen Kampf für die Meinungsfreiheit in Frankreich. Er ist ein französischer Komiker, Schauspieler und politischer Aktivist.

83. Kobi Tzafrir

erhielt am 22. Oktober 2015 (70 nH) den Titel ‚Guide ehrenhalber‘ für seine Initiative, in seinem Restaurant in Israel 50 % Ermäßigung auf jeden Hummus-Teller an den Tischen anzubieten, an denen Juden und Araber zusammen sitzen, dies als Reaktion auf die wachsende Intoleranz sowohl von arabischen als auch israelischen Extremisten.

84. Ai Wei Wei

erhielt am 26. Oktober 2015 (70 nH) den Titel ‚Guide ehrenhalber‘ für seinen Kampf für die Meinungsfreiheit. Er ist ein berühmter chinesischer Künstler und Aktivist. BBC Interview-Clip ‚Without Fear or Favor’ (Ohne Angst und Gefälligkeit)  

85. Robert Mugabe

wurde am 27. Oktober 2015 (70 nH) von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Seit 1987 ist er der Präsident von Simbabwe. Am 22. Oktober 2015 erhielt er den ‚Konfuzius-Friedenspreis’‘ und versucht, Gaddafis Traum wiederzubeleben.

86. Mark Zuckerberg

wurde am 2. Dezember 2015 (70 nH) zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, nachdem er beschlossen hatte, 99% seiner Facebook-Anteile (einem sozialen Netzwerk) für wohltätige Zwecke zu spenden, um eine bessere Welt für seine neugeborene Tochter zu schaffen. Sein Interview mit seiner Frau:

87. Donato Cito

wurde am 6. Dezember 2015 (70 nH) von Maitreya Rael mit dem Titel ‚Guide ehrenhalber‘ ausgezeichnet für seine mutige öffentliche Haltung, Raelisten in seinem brasilianischen Restaurant in Lausanne willkommen zu heißen, nachdem diese an anderer Stelle diskriminierend abgewiesen worden waren und trotz der Vorurteile der Hauptmedien gegen uns.

88. Stephen Fry

wurde am 11. März 2016 (70 nH) von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt. Fry ist Atheist, Humanist und mag den altgriechischen Glauben an mehrere Götter. Fry hat sich wiederholt gegen die organisierte Religion ausgesprochen und davor gewarnt, wie „die grausame, heuchlerische und lieblose Hand der Religion und des Absolutismus einmal mehr auf die Welt gefallen ist.“ Im Jahr 2009 nahm er an einer „Intelligence Squared“-Debatte teil, in der er argumentierte, dass die katholische Kirche mehr Schaden als Nutzen anrichtet. Frys kultivierte, aber starke Haltung gegenüber der katholischen Kirche nötigt Respekt ab. Seine Rede über die katholische Kirche:  

89. Evo Morales

wurde am 20. Mai 2017 (71 nH) von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für sein Vorgehen gegen den US-Imperialismus und den internationalen Megakapitalismus in Südamerika. Er wird weithin als der erste Präsident des Landes angesehen, der aus der indigenen Bevölkerung stammt, und seine Regierung hat sich auf die Umsetzung linker Politik, Armutsbekämpfung und die Bekämpfung des Einflusses der Vereinigten Staaten und multinationaler Unternehmen in Bolivien konzentriert. Morales stelle ‚eine der populärsten Führungspersönlichkeiten der Welt‘ dar.

90. Oliver Stone

wurde am 26. Juni 2017 von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er die Kriegshetze der USA angeprangert hat, insbesondere in der sehr engagierten Rede, die dieser berühmte amerikanische Drehbuchautor, Filmregisseur und Produzent bei den Writers Guild Awards (2017) gehalten hat. Oliver Stone entlarvt die US-Kriegstreiber bei den Writers Guild Awards  

91. Professor Emmanuel Kabongo Malu und Dr Theopile Obenga

wurden am 21. Dezember 2017 von Maitreya Rael zu ‚Guides ehrenhalber‘ ernannt für ihre Arbeiten zur Wiederherstellung der Wahrheit über die Kolonisierung in Afrika. Beide sind afrikanische Akademiker. Maitreya Rael hat sie nominiert, nachdem er ein Video mit dem Titel ‚Kein Weisser kann die Wahrheit über die Geschichte Afrikas sagen‘ gesehen hatte, in dem beide interviewt werden.

92. Sänger Roger Waters

wurde am 4. Juli 2018 von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, weil er bei seinem Konzert im Juni in Paris zum Boykott Israels aufgerufen hatte. Er ist ein englischer Songwriter, Sänger, Bassist und Komponist. 1965 war er Mitbegründer der progressiven Rockband Pink Floyd. Roger Waters prangert Musikerkollegen an, weil sie sich weigern Israel kulturell zu boykottieren.  

93. Nana Akufo-Addo

wurde am 15. August 2019 von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für sein Projekt ‚Jahr der Rückkehr’, das in perfekter Übereinstimmung mit dem von Maitreya Rael 2009 ins Leben gerufenen Projekt ‚Zurück nach Kama’ steht, bei dem es darum geht, das Wissen und den Reichtum, den Menschen afrikanischer Abstammung rechtmäßig in Übersee angesammelt haben, freiwillig nach Kama (Afrika) zu transferieren. Nana Akufo-Addo ist seit Januar 2017 der Präsident von Ghana.

94. Nicolas Maduro

wurde am 28. März 2020 von Maitreya Rael zum ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt, um seine Unterstützung zu zeigen, nachdem er angeklagt wurde und ein Aufruf zu seiner Gefangennahme durch die USA erfolgte, was eine weitere Episode des endlosen amerikanischen Imperialismus ist, der Länder daran hindert, ihren kulturellen und politischen Bestrebungen entsprechend zu leben.

95. Dr. Arikana Chihombori Quao

wurde am 30. April 2020 von Maitreya Rael zur ‚Guide ehrenhalber‘ ernannt für ihren uneingeschränkten Einsatz im Kampf für die wahre Dekolonisierung und Entwicklung von Kama.