RAELS’s KOMMENTAR:
Ich habe es selbst genommen bei einem meiner Besuche in Afrika, um Malaria zu vermeiden….

Billuart-Verbruggen Christine „DIES IST NICHT VON MIR … ICH TEILE ES NUR“

Ich bin 71 Jahre alt. Während der 25 Jahre, die ich in Afrika verbracht habe, habe ich täglich 1 Tablette mit 100mg Nivaquine „Chloroquin“ genommen (siehe abgebildete Schachtel)… Das heißt 365 x 25 = 9.125 Tabletten, zusätzlich zu den Tabletten, die ich bei der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem französischen Festland und vor der Wiederabreise für einige Tage einnehmen musste …

Ich erinnere mich noch an „Papa“ Jean, die angestellte Hilfe, die 20 Jahre lang in unserem Haus in Kongo-Brazzaville (übrigens das Hauptquartier der WHO in Afrika) arbeitete, Papa Jean bereitete den Mittagstisch vor und die Schachtel Nivaquine war Teil des Tischgedecks …

Die möglichen Nebenwirkungen sind also seit mehreren Jahrzehnten bekannt, denn dieses bekannte, nicht rezeptpflichtige Medikament (nicht mehr seit Januar 2020 …) gibt es, wenn ich mich richtig erinnere, bzw. wird von Frankreich seit 1949 vertrieben… Wo ist denn da das Risiko?!
Ist das nicht eher eine Geschichte des großen Geldes und der Macht ?!

Es ist ein offensichtliches Risiko für all die Lobbyisten, die auf einen Welt-Jackpot für ein mögliches neues Heilmittel hoffen, da eine Schachtel mit 100 Tabletten Nivaquine in den Apotheken ca. (in letzter Zeit) 4,55 € kostet!

Wie nimmt man Chloroquin ein?

Wikipedia über Chloroquin

Quelle

Finde die Wahrheit heraus

Lies die Botschaften, die uns unsere Schöpfer bei Rael’s Ufo-Begegnung 1973 übergeben haben.

Weitere Veranstaltungen

Folge uns

Rael Academy

you might also like

Meta to restore Trump’s accounts

RAEL’S COMMENT: The Elon Musk effect…

COVID INFO ALERT

RAEL’S COMMENT: and more than 8 billion people…

Former colony orders French troops to leave

RAEL’S COMMENT: Good news !

John Kerry fuels Davos controversy with ‘ET’ speech

RAEL’S COMMENT: “WEF is increasingly becoming an unelected world government that the people never asked for and don’t want,” billionaire Elon Musk commented on the …